Unter dem bundesweiten Motto „Solidarität ist Zukunft“ gingen im 2. Jahr der Pandemie am Tag der Arbeit in Goslar ca. 120 Menschen bei der Kundgebung und Demo des DGB Goslar mit. Susanne Ohse, DGB Kreisvorsitzende, sagte gleich am Anfang Ihrer Begrüßungsrede auf dem Jacobikirchhof: "Dieses Jahr wollten wir uns die Kundgebung und die Demo nicht nehmen lassen!"

Viele Linke unterstützten mit roten Fahnen diese Maikundgebung. Bei der Zwischenkundgebung in der Bergstrasse, wo sich vor 1933 das SPD- und Gewerkschaftshaus befunden hat, verlas Ulli Munschke einige Zitate aus persönlichen Berichten von Zeitzeugen. Anschließend wurde eine Gedenkplatte enthüllt. Der Oberbürgermeister Dr. Junk dankte dem DGB für die Hartnäckigkeit, diese Erinnerung gegen das Vergessen zu installieren. 

Bei der Kundgebung am Jakobikirchhof sprach sich der Hauptredner Dietmar Schilff mehrmals dafür aus, die Solidarität gemäß dem diesjährigen DGB-Motto hochzuhalten. Das stärke die Demokratie, die in einer Gesellschaft mehr als erforderlich ist.

Nächstes Jahr findet die Kundgebung dann hoffentlich wieder mit Bratwurst und Bier, Kaffee und Kuchen, türkischen Spezialitäten und natürlich mit dem Saftstand für Cuba Si von den Linken statt!

Kurz vor Weihnachten hat Petra Stolzenburg, Kreisvorsitzende der Partei Die Linke Goslar im Namen des Kreisvorstandes eine Spende in Form von 100 Schokoladenweihnachts an den Tagestreff Zille, vertreten durch Katrin Wolloscheck in der Mauerstrasse, übergeben.

Dieser Tagestreff ist in der jetzigen Coronasituation für die Besucher*innen sehr wichtig. Die Zille Mitarbeiter*innen verstehen sich als Anwalt/Anwältin für sozial benachteiligte, bzw. ausgegrenzte Menschen. Sie begleiten, beraten und unterstützen diese. 

Die Linke wünschten allen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein besseres Jahr 2021. Die Linke wird sich weiterhin dafür einsetzen, dass ein Leben in Würde möglich ist und tritt in der Bundespolitik für Menschen ein, die keine Lobby im Bundestag haben. 

 Auch an den Weihnachtsfeiertagen ist der Tagestreff geöffnet.

Michigan: Repräsentantenhaus verabschiedet Microchipping-Gesetz

Die Abgeordneten des Repräsentantenhauses des US-Bundesstaats Michigan haben einen kontrovers diskutierten Gesetzentwurf verabschiedet, in dessen Zuge es Einwohnern des Bundesstaats fortan erlaubt wäre, sich auf freiwilliger Basis einen Chip einpflanzen zu lassen…

weiterlesen...

Motiv MietendeckelEs so weit. Die rot-rot-grüne Mehrheit im Berliner Abgeordnetenhaus verbietet Mieterhöhungen für die nächsten fünf Jahre („Mietenstopp“) und legt Obergrenzen für die Mieten fest („Mietendeckel“). Anderthalb Millionen Haushalte werden davon profitieren.

Ein toller Erfolg für DIE LINKE Berlin. Für unsere bundesweite Kampagne „Bezahlbare Miete statt fetter Rendite“ ist das ein guter Aufhänger. Wir machen weiter Druck: Für einen Mietendeckel und Mietenstopp überall in Deutschland! www.miete-bezahlbar.de

Die CDU als Anwalt der Immobilienlobby hat angekündigt, gegen die Verbesserungen für Mieterinnen und Mieter zu klagen. Dabei rührt sie selbst in der Bundesregierung keinen Finger, um Mieterinnen und Mieter vor der Profitgier der Immobilienkonzerne zu schützen. Das lassen wir nicht unwidersprochen: Wenn die CDU ihre Klage vor dem Bundesverfassungsgericht gegen den Mietenstopp und Mietendeckel einreicht, rufen wir zu einem bundesweiten Aktionstag auf. Die Botschaft ist klar: Berlin ist nur der Anfang. Wir wollen Mietobergrenzen überall.

 Sozialwohnungen keine Spekulation 

Medien

an diesem Freitag 15. März um 13 Uhr am Rosentor findet erstmals in Goslar eine Schüler*innen Demo (als Standortkundgebung) am Rosentor/Altes Standesamt (Rosentorstraße 27) statt.

 https://www.jungewelt.de/artikel/350987.globaler-streik-kampf-ums-klima.html

Wissenschaft unterstützt Schülerprotest

Warnung vor irreversibler Schädigung der Umwelt und Appell für eine Transformation weg von fossilen Energien.

»Schulranzen verändern die Welt, nicht Aktenkoffer«, verkündete FDP-Chef Christian Lindner im Bundestagswahlkampf 2017 auf einem Wahlplakat. Bei der wachsenden Zahl von Schülerinnen und Schülern, die seit inzwischen drei Monaten jeden Freitag für mehr Klimaschutz demonstrieren, statt in die Schule zu gehen, will Lindner von seinem damaligen Slogan nichts mehr wissen.

weiterlesen....

DSC_0074
DSC_0075
DSC_0076
 

Sehr lesenswert: "Mit der Wut der Jugend", Artikel geschrieben von Peter Grassmann

Medien

Einladung zum gemeinsamen Kochen

Viel zu viele Lebensmittel werden in unserem Land weggeworfen. Wir wollen das ändern!

Zum Download der Einladung auf Aktionen klicken und Anhänge herunterladen.

gemeinsam gegen rechte hetzeFast 10.000 Menschen protestierten am Samstag friedlich gegen den AfD-Parteitag in Hannover. Rassismus, rechte Hetze und Politik für die super-reichen Eliten darf nicht unwidersprochen bleiben. Wir bedanken uns bei allen, die gestern eine klare Haltung für Demokratie und Menschlichkeit gezeigt haben.

Videobericht

cuba 1460633 960 720

DIE LINKE Goslar

lädt ein

Freitag, den 10. November 2017 um 18.00 Uhr

im NEUEN Büro, Okerstr. 32 (neben der Feuerwache)

 

Kuba nach Fidel`s Tod – Tag eins nach

Trump - Ökonomie - Fakenews

 

Jörg Rückmann

von der AG Cuba si in der Partei Die Linke. berichtet über die aktuelle Situation auf Kuba und zeigt Bilder von der unbeugsamen Insel

Seit 20 Jahren unterstützt die AG Cuba Sí das sozialistische Kuba mit der Kampagne „Milch für Kubas Kinder“.